FIFA18-Launch-Event

„Der Favoritenrolle gerecht geworden“ – Auch in FIFA 18 sind die Wölfe nicht zu stoppen

Die rasante Entwicklung im E-Sport spiegelt sich beim diesjährigen FIFA18-Launch-Event in der Volkswagen-Arena wider. Die Zuschauer, die von der Ehrentribüne das Geschehen mit Spannung verfolgten, waren sichtlich angetan. Auch die Interaktion mit den E-Sport-Stars und den Fußballprofis des VfL Wolfsburg stieß auf Begeisterung.

Die Besetzung an den Controllern konnte sich in jedem Falle sehen lassen, so waren aus dem Bereich des internationalen E-Sports der FC Basel, sowie AS Rom vertreten. Ebenso traten die YouTuber FeelFIFA, der VfB Stuttgart und zu guter Letzt die Profis, auf dem Rasen und an der Konsole, des VfL Wolfsburg an.

Der Ausflug vom Fußballplatz an die Konsole gefiel den Profis um Marvin Stefaniak, Gian-Luca Itter, Phillip Menzel, Yannick Gerhardt und Divock Origi äußerst gut. Stefaniak im Gespräch mit den Fan-Reportern Stefan und Markus, welche das Event auf unterhaltsame Art und Weise begleitet haben: „Die Sache hier heute war top, hat Bock gemacht!“ Außerdem denkt er, dass sich die Profis gut geschlagen haben.

Nach der Vorrunde trennte sich die Spreu vom Weizen und die beiden Halbfinalspiele lauteten:

VfL Wolfsburg Profis – VfB Stuttgart 2:4 (2:1)

FC Basel – VfL Wolfsburg E-Sports 2:3 n.V. (1:1)

Die verspielte 2:0 Führung der VfL-Profis im Halbfinale erklärte sich Gian-Luca Itter wie folgt: „Im Endeffekt fehlt uns einfach die Erfahrung.“ Dennoch blickt er positiv auf das Game: „Verteidigen ist zwar schwieriger geworden, aber daran gewöhnt man sich ja immer schnell.“

Das lang ersehnte Finale konnte man sich im Traum nicht spektakulärer vorstellen. Die Jungs vom VfL Wolfsburg E-Sport und vom VfB Stuttgart lieferten sich ein torreiches Duell. Nach der 3:1 Halbzeitführung des VfB, schien die Partie gelaufen. Doch was dann geschah, sorgte für tosenden Applaus auf den Rängen. In der 88. Minute fiel der 4:4 Ausgleichstreffer, ehe in der 90. Minute das Spiel 5:4 gedreht wurde.

So sicherten sich die VfLer einen starken Heimsieg. Benedikt Saltzer scherzte direkt nach Abpfiff über den Rückstand zur Halbzeit: „Eigentlich war das der Matchplan, damit es nicht langweilig wird.“ Tim0x freut sich nach dem tollen Event auf die anstehenden Aufgaben und die Saison.

Nicht nur die E-Sportler spielten sich die Finger wund, auch für die Zuschauer im Stadion bestand im Innenraum der Volkswagen-Arena die Möglichkeit, sich in FIFA 18 zu duellieren. So kam es auch zwischen Fans und VfL-Profis zu nervenaufreibenden Matches. Wer seine Grenzen in FIFA aufgezeigt bekommen wollte, konnte beispielsweise auch die aktuell besten E-Sportler Timo „Tim0X“ Siep oder Benedikt „SaLz0r“ Saltzer herausfordern.

Für diejenigen, die es nicht ins Stadion schaffen konnten, bot sich die Möglichkeit des LIVE-Streams im Netz. Begleitet von Live-Kommentatoren und VfL Stadionsprecher Georg Poetzsch. Abgerundet wurde die lockere Atmosphäre von einem reichhaltigen Angebot an Speisen und Getränken für Spieler und Zuschauer.



Die dargestellten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.


Die Volkswagen AG verwendet Bild / Textmaterial der Agenturen, Nachrichtendienste & Fotoagenturen: Imago Sportfotodienst GmbH Berlin