Camping am Mittelkreis

​Normalerweise gilt hier: Betreten strengstens verboten. Doch für zwölf glückliche Auserwählte macht Hannover 96 im Juli 2015 eine Ausnahme. „Hotel Volkswagen California“ lautet der Name einer spektakulären Aktion, mit welcher der Autobauer und sein Kooperationspartner den Gewinnern einer Verlosung ein sehr besonderes Erlebnis ermöglichen. Im Wohnzimmer des Fußball-Bundesligisten dürfen sie in insgesamt sechs Wohnmobilen aus allen Generationen der T-Baureihe – unter anderem dem Modell „California“, der Ikone unter den Campingfahrzeugen – eine Nacht verbringen. Und zwar nicht irgendwo in der HDI Arena, sondern genau dort, wo ansonsten die Stars der Fußballbundesliga für Spektakel sorgen, nämlich mitten auf dem heiligen Grün. Volkswagen hat den Preisträgern ein traumhaftes Paket geschnürt: Enthalten ist nicht nur eine exklusive Besichtigungstour. Auf einem Geschicklichkeitsparcours dürfen sie auch die Fahrleistungen der Campingmodelle testen. Am Spielfeldrand warten die historischen Bullis von Volkswagen Nutzfahrzeuge mit Speisen und Getränken. Zum Höhepunkt wird der Besuch der 96-Spieler Edgar Prib und Sebastian Ernst, die sich mit den Gewinnern ein spannendes Elfmeterschießen liefern. Bei einem Tischkicker-Turnier wird der „California-Krökel-König“ ermittelt. Als auf der Stadionleinwand der Kultfilm „The Bus“ anläuft, verwandelt sich der Fußballstadion-Campingplatz sogar noch in ein Autokino, ehe sich zum Ausklang des Abends alle um ein Lagerfeuer versammeln und gemeinsam mit Dete Kuhlmann und Osssy Pfeifer die 96-Hymne „Alte Liebe“ schmettern. „Das hier ist der Oberburner“, sagt stellvertretend für alle Teilnehmer Robert Evers, der die Nacht in einem T1 verbringt. „Was wir hier erleben dürfen, das toppt wirklich alles.“

Die dargestellten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.


Die Volkswagen AG verwendet Bild / Textmaterial der Agenturen, Nachrichtendienste & Fotoagenturen: Imago Sportfotodienst GmbH Berlin