Gesucht und Gefunden

​Ein Durchschnitts-Deutscher ist Peter Peters sicherlich nicht, allein schon wegen seines spannenden Berufs. Was sein Fahrverhalten angeht, bewegt sich der Schalker Vorstand für Finanzen und Organisation allerdings durchaus im Typischen. „Zur Arbeit lege ich pro Strecke etwa 30 Kilometer zurück. Insofern passen die GTE-Modelle von Volkswagen perfekt zu mir, zumal wir an unserer Geschäftsstelle auch eine Ladesäule stehen haben.“ Genau für solche Pendler hat Volkswagen die zukunftsweisenden Hybride entwickelt. Ein Verbrennungsmotor und ein elektrischer Antrieb arbeiten gleichberechtigt nebeneinander – eine effektive und besonders umweltschonende Kombination, die der Autobauer nach dem Golf GTE (Golf GTE: Kraftstoffverbrauch in l/100km kombiniert 1,5; CO2-Emission kombiniert, g/km: 35; Stromverbrauch, kWh/100 km: 11,4; Effizienzklasse: A+*) nun auch im Passat umgesetzt hat. Und an diesem Passat GTE (Passat GTE: Kraftstoffverbrauch in l/100km kombiniert 1,6; CO2-Emission kombiniert, g/km: 37; Stromverbrauch, kWh/100 km: 12,2; Effizienzklasse: A+*) darf sich Peters für Volkswagen nun in einem ausgiebigen Praxistest ausprobieren. Schnell wird klar, dass der 53-Jährige der ideale Mann für diese Aufgabe ist. Denn das Fahrzeug entspricht genau seinen Vorstellungen. „Vor allem die Kombination aus der schnellen Beschleunigung und der Geräuschlosigkeit fasziniert mich. Am Anfang merkt man gar nicht, dass der Motor schon läuft, weil man nichts hört.“ Für kurze Strecken genügt das E-Aggregat, für längere kann man auf den Verbrennungsmotor zurückgreifen. Fahrgefühl und Komfort ohnehin, vor allem aber die technische Idee, die in der sportlichen Limousine verwirklicht ist, hinterlässt bei Peters am Ende seiner Spritztour Eindruck. „Man hat sogar die Möglichkeit, während der Fahrt die Antriebstechnologie zu wechseln und einfach umzuschalten. Das ist ungemein spannend.“

*) Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.

Die dargestellten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.


Die Volkswagen AG verwendet Bild / Textmaterial der Agenturen, Nachrichtendienste & Fotoagenturen: Imago Sportfotodienst GmbH Berlin