Im Epizentrum des Fußballs

Vor dem Olympiastadion in Berlin ist Volkswagen beim DFB-Pokalfinale mit zahlreichen Aktionen präsent

Wenn David gegen Goliath spielt, dann gelten eigene Gesetze. Zumal auf dem kürzesten Weg nach Europa. Allein die vielen Floskeln, die der DFB-Pokal hervorgebracht hat, sind ein Zeugnis seines einzigartigen Stellenwerts.

Berlin als Schauplatz des großen Endspiels, einem der Höhepunkte jeder Fußballsaison, ist für Profis und Offizielle genau wie für die Fans jedes Jahr aufs Neue ein Sehnsuchtsort. Als Offizieller Partner des DFB-Pokals ist Volkswagen rund ums Finale deswegen auf besondere Weise vertreten. Mit vielen innovativen und emotionalen Aktionen transportiert der Autobauer genau jenen Zauber, den der seit 1935 ausgetragene Wettbewerb ausmacht. Nicht nur am Olympiastadion, sondern in der gesamten Berliner Innenstadt sorgt Volkswagen am Finaltag für Unterhaltung. Über verschiedene Gewinnspiele bei den Handelspartnern vor Ort haben Fans die Chance auf die letzten VIP-Tickets.​

​Alle Neuheiten der Produktpalette stellt der Konzern, für den zahlreiche Helfer in der Stadt im Einsatz sind, ebenfalls vor. An einer weiteren Aktion können sich nicht nur die Anhänger, die in die Hauptstadt gereist sind, beteiligen. So bekommen über die Plattform www.fanbande.de alle Fans schon Tage im Voraus, aber auch während des Spiels die Möglichkeit, ihrer Mannschaft Grußbotschaften und Fotos auf eine digitale Bande direkt ins Stadion zu schicken. Für diese besonders pfiffige Idee erhält Volkswagen 2014 den Deutschen Medienpreis.

Die dargestellten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.


Die Volkswagen AG verwendet Bild / Textmaterial der Agenturen, Nachrichtendienste & Fotoagenturen: Imago Sportfotodienst GmbH Berlin