Fan-Reporter RB Leipzig

Während des Trainingslagers im Teamhotel des eigenen Lieblingsvereins wohnen und die Mannschaft bei der Saisonvorbereitung begleiten? Dieser Traum ging für Johanna und Benjamin in Erfüllung.

Tag 1 – Am Vormittag starteten wir von Leipzig in Richtung Grassau am schönen Chiemsee, wo sich das Team von RB Leipzig im Sommertrainingslager auf seine erste Bundesligasaison vorbereitete. Nachdem wir mit dem uns zur Verfügung gestellten Golf ALLSTAR im Teamhotel ankamen, hieß es erst einmal im Zimmer ankommen, den tollen Ausblick genießen und voller Vorfreude in die bevorstehenden Tage starten.

Tag 2 – Nach der ersten Nacht im Teamhotel, ging es am Morgen frisch gestärkt auf den Trainingsplatz direkt am Hotel. Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen absolvierten die Jungs eine 90-minütige Trainingseinheit. Im Anschluss wurden wir von Teammanager Thomas Westphal am Trainingsplatz willkommen geheißen. Auf uns wartete ein exklusiver Hotelrundgang mit Zugang zu sonst verschlossenen Räumlichkeiten, die das Team während des Trainingslagers für Besprechungen, Physiotherapie, Fitness, Mahlzeiten und Equipment nutzt. Dabei erhielten wir spannende Einblicke und Informationen wie zum Beispiel, dass sich auch Profifußballer teilweise vegan ernähren oder bis zu 1,8 Tonnen Material im Trainingslager mit vorhanden sind - ob da das Gewicht der Spieler mit drin ist, blieb aber leider lachend unbeantwortet.

​ Mit diesen Eindrücken im Gepäck wohnten wir der zweiten Trainingseinheit bei und schnappten uns noch auf dem Platz Neuzugang Timo Werner. Timo war wahnsinnig sympathisch und plauderte aus dem Nähkästchen. Im Interview verriet er uns unter anderem, warum er noch nie mit RB Leipzig als Mannschaft auf der Playstation gespielt hat und wann er seine neue Wohnung in Leipzig beziehen wird. Aber seht selbst…

Tag 3 - Am dritten Tag im Trainingslager am Chiemsee gingen wir im wahrsten Sinne des Wortes baden. Nach der Vormittagseinheit nahm sich Keeper Marius Müller die Zeit, mit uns in den Pool zu steigen… Gut aufgelegt erzählte er uns von seiner Mopslady Mila, wann ihm klar wurde, dass er Profi-Fußballer werden möchte und davon, was er als Erstes nach Ankunft in Leipzig machen wird.

​ Am Nachmittag fuhren wir mit der Mannschaft zum Testspiel gegen den FC Turin nach Kufstein in Österreich. Vor dem Spiel durften wir uns in der Kabine umschauen, sahen als Erste die neuen Aufwärmshirts und mit welchen Snacks sich die Spieler vor dem Spiel stärken. Benjamins großer Auftritt folgte dann unmittelbar vor dem Anpfiff: als Stadionsprecher durfte er die Mannschaftsaufstellung verlesen. Abgerundet wurde die Testspielreise durch Interviews mit Mannschaftskapitän Dominik Kaiser, Sturmspitze Yussuf Poulsen und Cheftrainer Ralph Hasenhüttl.

Tag 4 - Unser letzter Tag im Trainingslager stand ganz im Zeichen der Regeneration. Am Nachmittag hatten die Spieler trainingsfrei und passend zum regnerischen Wetter luden wir Terrence Boyd und Marcel Halstenberg zum gemeinsamen Kamingespräch. In gemütlicher Atmosphäre unterhielten wir uns mit den beiden Zimmergenossen über ihre Abendrituale, wer von ihnen zuerst einschläft und was Marcel macht, wenn Terrence einmal zu laut schnarcht. Den krönenden Abschluss unseres Abenteuers als Fanreporter bildete ein zünftiger Hüttenabend, den wir in Gegenwart von Trainer und neu gewähltem Mannschaftsrat diesmal ganz ohne Kamera beiwohnten.


Fazit: Wir blicken auf ein spannendes und unvergessliches Fanerlebnis zurück, das uns exklusive Einblicke verschafft hat, die sonst so keiner bekommt. Wir sind froh, dass wir in dieser Form an der Saisonvorbereitung teilnehmen durften. Die Bundesliga kann nun endlich losgehen.

Eure Fan-Reporter Johanna und Benjamin

Die dargestellten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.


Die Volkswagen AG verwendet Bild / Textmaterial der Agenturen, Nachrichtendienste & Fotoagenturen: Imago Sportfotodienst GmbH Berlin