Fußballspruch des Jahres 2017

Ein Titel für die Schalker Fans.

„Allesfahrer“, das sind Anhänger einer Mannschaft, die viel Geld und Zeit in die Unterstützung ihres Lieblings-Klubs investieren. Ob Hamburg, München oder Berlin - zum angesetzten Spiel sind die früher Schlachtenbummler genannten Fans schon vor Ort, um ihre Idole in den Spielen tatkräftig zu unterstützen. Schade nur, dass in der vergangenen Saison selten die Spieler, sondern vielmehr die Fans auf den Rängen die bessere Leistung geboten haben. So bedankten sich die Fans mit einem Transparent zum Saisonabschluss gegen Ingolstadt bei ihren treuen Begleitern aus der Profi-Mannschaft. Damit setzten sich die Anhänger vom FC Schalke 04 beim Preis zum besten Fußballspruch 2017 gegen die prominente Konkurrenz durch.

Seit 2015 wird der beste Fußballspruch mit 5.000 Euro belohnt, mit denen ein guter Zweck unterstützt werden soll. Dies wird von „Volkswagen. Partner des Fußballs.“ ermöglicht, der seit 2015 Partner der Deutschen Akademie für Fußballkultur ist.


Aufgabe der Akademie: Sie ist seit 2004 am Ball und begreift Fußball als wichtigen Teil der Alltagskultur. Auf dem weiten Feld, das in Medien durch Sportteil und Feuilleton begrenzt wird, hat sie ein neues, bundesweit einzigartiges Kompetenzzentrum etabliert. Sie ist heute eine der zentralen Anspielstationen für kulturelle Fragen rund ums Spiel. Die Akademie wird getragen von der Stadt Nürnberg und mit Blick auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland gegründet.


Seit 2015 ist Volkswagen Partner der Akademie, bietet regelmäßig öffentliche Veranstaltungen zu den unterschiedlichsten Themen der Fußballkultur. Das Spektrum der Veranstaltungen ist vielfältig und umfasst Vorträge, Podiumsdiskussionen, Ausstellungen, Lesungen und Fachtagungen. Höhepunkt im Jahresprogramm der Akademie ist der seit 2006 alljährlich im Herbst verliehene Deutsche Fußball-Kulturpreis. Hier präsentiert Volkswagen mit dem „Fußballspruch des Jahres“ das Beste Bonmot aus der abgelaufenen Saison.


Zudem gibt es beim Fußball-Kulturpreis Auszeichnungen für das beste Fußballbuch, den Gewinner des Fußball-Bildungspreises „Lernanstoß“ und den Fanpreis, dessen Kategorie jährlich wechselt.

Noch mehr zur Akademie der Fußballkultur & den Preis zum Fußballspruch des Jahres findet Ihr hier:

Die dargestellten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.


Die Volkswagen AG verwendet Bild / Textmaterial der Agenturen, Nachrichtendienste & Fotoagenturen: Imago Sportfotodienst GmbH Berlin