Hannover 96

„Alte Liebe“ heißt die Vereinshymne von Hannover 96.

Für die treuen Fans ein Titel, der nicht von ungefähr kommt. Blicken die „Roten“ aus der Hauptstadt doch zurück auf viele Jahrzehnte bewegender und intensiv gelebter Tradition. Schon die Meisterschaften 1938 und 1954 gegen die haushohen Favoriten Schalke 04 und 1. FC Kaiserslautern kommen überraschend. Nach letzterer steht zum Beispiel hinterher kein einziger 96-Spieler im Kader jener DFB-Nationalmannschaft, die beim „Wunder von Bern“ triumphiert. Noch sensationeller stemmen die Niedersachsen 1992 den DFB-Pokal – als erster und bislang einziger Zweitligist. Im Zuge einer turbulenten Reise landet der Hannover 96 kurzzeitig in der Regionalliga Nord, kämpft sich aber eindrucksvoll wieder empor und spielt von 2002 an für 14 Jahre durchgängig dort, wo er das erste Mal 1964 vorstellig wird: in der Bundesliga. Als es 2016 wieder eine Etage tiefer geht, bleibt ein solides Fundament, um in der zweiten Liga neuen Schwung zu holen. Unter Trainer André Breitenreiter gelingt der sofortige Wiederaufstieg. Nach dem souveränen Klassenerhalt geht der Nordklub 2018/2018 in seine 30. Bundesligasaison.

Die professionelle und nachhaltige Arbeit, die der Klub heute leistet, spiegelt sich auch in der Partnerschaft mit Volkswagen wider. Seit 2007 ist Volkswagen Nutzfahrzeuge offizieller Partner. Viele Mitarbeiter am Standort in Hannover drücken 96 die Daumen, andersherum sind die Profi-Fußballer regelmäßig bei Veranstaltungen im Werk mit von der Partie. „Für uns ist der Besuch des VWN-Werks ein Highlight. Denn hier erfahren die Spieler nicht nur, wie komplex der Automobilbau ist, sondern besuchen auch den Arbeitsplatz von tausenden 96-Fans“, sagte Breitenreither nach dem letzten Besuch. Häufig im Mittelpunkt stehen bei der erfolgreichen Kooperation auch die Anhänger. So finden rund um die Heimspiele Gewinnspiel-Aktionen und Ausstellungen von Fahrzeugen statt. Außerdem zählt zum Fahrzeugpool ein besonders gern gesehener Oldie, nämlich ein liebevoll restaurierter T2. Mit dem Bulli im vollen 96-Look, dessen Vorgänger bereits 1971 als Mannschaftstransporter unterwegs war, unterstützt Volkswagen kreative Aktionen der Fans.

Die dargestellten Fahrzeuge können in einzelnen Details vom aktuellen deutschen Lieferprogramm abweichen. Abgebildet sind teilweise Sonderausstattungen gegen Mehrpreis.

Die angegebenen Werte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren (z. B. Umgebungsbedingungen) beeinflusst. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifen usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen die Verbrauchs- und Fahrleistungswerte beeinflussen. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Effizienzklassen bewerten Fahrzeuge anhand der CO2-Emissionen unter Berücksichtigung des Fahrzeugleergewichts. Fahrzeuge, die dem Durchschnitt entsprechen, werden mit D eingestuft. Fahrzeuge, die besser sind als der heutige Durchschnitt werden mit A+, A, B oder C eingestuft. Fahrzeuge, die schlechter als der Durchschnitt sind, werden mit E, F oder G beschrieben.


Die Volkswagen AG verwendet Bild / Textmaterial der Agenturen, Nachrichtendienste & Fotoagenturen: Imago Sportfotodienst GmbH Berlin